Ein Traum, ein Ziel und ein Weg: Mit dem eigenen PKW von Köln nach Patras fahren und dabei einige Hauptstätde Europas erleben. Die Reise geht zunächst von Köln nach Wien. Die weiteren Stopps sind in Budapest, Belgrad und Skopje, ein kurzer Stopp in Thessaloniki und weiter nach Pandeleimonas in Richtung Larissa. Eine gute Woche unterwegs mit vielen unvergesslichen Eindrücken. Doch damit nicht genug. Es folgt die herrliche Landschaft bei Kalambaka mit den Meteoraklöstern, weiter über den Katárapass liegt idyllisch der Ort Metsovo. Bei Ioannina werden die Zagoriadörfer und die mächtige Vikosschlucht besucht. Auf dem weiteren Weg zur Westküste folgt ein Abstecher zur antiken Orakelstätte Dodoni. Weiter geht’s nach Patras. Unterwegs werden antike, landschaftlich einmalige und touristische Orte besucht, wie z.B. Igoumenitsa, Platariá, Sivota, Parga, Preveza, Lefkas, Arta, das Totenorakel am Acheron, Kassope und Nikopolis. Patras wird erreicht. Die riesige Brücke über der Meerenge liegt vor uns und eine unbeschreiblich beeindruckende Reise hinter uns. Zwischen den zwei Teilen werde ich von meinen Erfahrungen live berichten. Zu der Präsentation ist ein Begleitheft mit Literaturliste und einer Liste von Internetadressen erschienen, das den Inhalt der Beamer Show nochmals Revue passieren lässt und zum Weiterlesen einlädt.

Die Schau kann in folgenden Längen vorgeführt werden:  81 Minuten netto / in 2 Teilen mit Pause 39 / 42 Minuten. Eine Kurzversion erstelle ich auf Anfrage.