NEU! Jetzt die Reisereportage "Portugals Nordwesten - Von Lissabon nach Porto" buchen - Mehr Informationen unter Multivisionen/Portugals Nordwesten

Die größte Caravaning Messe der Welt

with Keine Kommentare

Presse- und Fachbesuchertag

Alte Wache

Vom 31. August bis zum 8. September 2019 findet in der Messe Düsseldorf der Caravan Salon 2019 statt. Die Messe teilte mit, dass auf 214.000 Quadratmetern rund 600 Aussteller über 2.100 Fahrzeuge präsentieren werden. Am 30. August war der Presse- und Fachbesuchertag. Für mich war es das erste Mal als Blogger und ich fragte mich, ob denn auch ein paar YouTuber dabei wären. Ein „paar“ war dann schon fast untertrieben. Für die Pressevertreter gab es um 9:30 Uhr einen organisierten Rundgang inklusive Modells für die Fotografen. Nach dem Rundgang folgte die Pressekonferenz um 11:00 Uhr in der Halle 18 (Starter Welt). Die dabei gesammelten Informationen werden nachfolgend im Text verwendet. Nach meinem Eintreffen im Presse Center konnte ich feststellen, dass die Vlogger und Blogger gut vertreten waren. Obwohl ich noch passiver YouTuber bin und mich mehr auf meinen Blog konzentriere, war ich mit allen schnell ins Gespräch gekommen. Hier versammelten sich keine Click-Millionäre, hier waren wir eine Familie mit Spaß am Reisen. Eine gute Basis also, so dass ich mir erlaube einige Webseiten zu verlinken. Alternativ kann man ihnen auch auf YouTube folgen.

Alte Wache
Erläuterung des enormen Wachstums der Caravanbranche in der Pressekonferenz

Die Pressekonferenz

In der Pressekonferenz wurde von den Vertretern der CIVD (Caravaning Industrie Verband) immer wieder die nach oben zeigende Entwicklung der Caravaning Szene hervorgehoben. So verzeichnet die Branche Rekorde bei den Neuzulassungen von Wohnmobilen, Wohnwagen und Zelten gleichermaßen. Bei den Wohnmobilen gab es in den ersten 7 Monaten des laufenden Jahres mehr als 60000 Neuzulassungen, das ist gegenüber dem Vorjahresniveau eine Steigerung um 13,7%. Handelt es sich um einen temporären Boom, sind es die niedrigen Zinsen, wodurch Wohnmobile zur Geldanlage werden oder Reisefreiheit die Rendite ist? Ist es die Flucht aus der Konsumgesellschaft, der Wunsch eigene Reisen zu gestalten, nach dem Motto heute hier morgen dort? Oder ist es gar die Flucht ins Eigenheim auf vier und mehr Rädern. Arbeiten im Wohnmobil egal wo man gerade ist. Ist es der Weg in eine andere Zukunft und können so Wohnraumprobleme gelöst werden? Doch nicht nur in Deutschland steigen die Zahlen, sie steigen auch in den anderen europäischen Ländern (Ausnahme: Großbritannien wegen Brexit und Schweden wegen höherer Steuern auf Wohnmobile). Sogar in China entwickelt sich der Markt positiv, was auch die Präsenz vieler Chinesen auf der Messe erklären mag. Aber werden dann die Straßen statt mit den Massen von LKWs mit Massen auch noch mit den Massen von Wohnmobilen verstopft? Konnte man vor ein paar Jahren Campingplätze noch ohne Voranmeldung anfahren, sind eine wachsende Zahl von ihnen auch in der Nebensaison schon voll belegt. Es ist insgesamt ein Phänomen, dem sich die Gesellschaft und die Politik widmen muss, damit weitere Zuwächse nicht im Chaos enden. Übrigens kann man bei JayBe auf You Tube einen gelungenen Beitrag zum Caravan Salon 2019 finden.

Weinsberg 650 MF
Weinsberg 650 MF

Verändertes Reiseverhalten?

Allein bei den Reise-Vloggern auf YouTube steigt die Zahl der Abonnenten permanent, was nicht nur der zunehmenden Beliebtheit des Mediums zuzuschreiben ist. Viele Menschen folgen einem Trend zur Natur oder den individuellen Rundreisen. Outdoor ist schon einige Jahre ein Trend und mit dem Ferienhaus auf Rädern kann man Rundreisen mit großartigen Erlebnissen haben. Man kann bisher immer noch einfach weiterreisen, wenn es einem vor Ort nicht gefällt. Bei den meisten YouTubern steckt auch viel Herzblut in der ganzen Sache und wohl gerade deswegen sind einige so eine Art Vorbild für die verschiedensten Arten von Reisen geworden. Der rasende Reporter Tobias Hiendl (besser bekannt als Camper Tobi) lädt während der Messe täglich mehrere Videos über Wohnmobile und Wohnwagen, Impressionen von der Messe und den ein oder anderen Jux hoch. Damit gibt er seinen Zuschauern die Möglichkeit viele Fahrzeuge kennenzulernen und das auch noch etliche Jahre zurück. Wo gibt es das in der TV-Landschaft? Andere YouTuber berichten von ihren Reisen, die so unterschiedlich sind, wie die verschiedenen Interessen der Zuschauer. Mehr oder weniger stehen die Fahrzeuge im Vordergrund, ob von der Stange oder selbst ausgebaut. Da werden die Fahrzeuge auf einen Namen getauft, wie zum Beispiel die „Villa“ (Jens und Manu) oder die „Betty“ (Patascha) oder der „Karl“ (Comewithus2) oder der Zottl (TravelCampingLiving) oder der „Prinz“ (Iris und Uwe). Da fährt man mit einem großen, 9,20m langen Bürstner Elegance (Rita und Thomas) oder mit einem 6,40m langen Van von Westfalia (Fan4Van) oder baut einen Dacia Dokker zum Minicamper (Rene Kreher) aus. Da aber genau diese Vielfalt nicht nur auf You Tube lebt, sondern auch der Caravan Salon diese dem Besucher nahe bringt, ist die Messe nicht steril technisch, sondern erzeugt Emotionen und lässt träumen. Weitere Möglichkeiten zu reisen erlauben viele verschiedenen Arten und Größen von Dachzelten. Demgegenüber zeigt die Messe auch ausgefallene Reisemobile auf Bus- bzw. LKW-Basis, deren Preise für die meisten wirklich nur zum Träumen geeignet sind. So braucht der Besucher eine gute Kondition, will er alle Facetten dieser Messe auskosten. Kommen hier zwei Dinge zusammen? Nämlich die Reiselust der einen und das Vorleben in bewegten Bildern der anderen?

Dethleffs e-Hybrid
Der Globevan ist ein e-Hybrid von Dethleffs

Es gab ein paar sehr interessante Neuerungen

Zurück zum Caravan Salon 2019. Die Wiederentdeckung der Hecksitzgruppe im Wohnwagen und im Wohnmobil ist eigentlich nichts Neues. Das gab es auch schon in den Anfängen des Caravaning. Neu ist hingegen, dass bei einigen Herstellern nun die Sitzgruppe nicht unbedingt zur Schlafstätte umgebaut werden muss, sondern einfach nur das Hubbett nach unten gelassen wird. Ähnlich sind sich die Küchenblöcke der verschiedenen Hersteller, wo sich beim Gasherd wohl die Piezozündung durchsetzt. Informieren kann man sich auch darüber, ob ein Absorber- oder ein Kompressorkühlschrank die bessere Wahl ist. Der Innenausbau wurde in den letzten Jahren immer wertiger. In der Motorisierung ist in den kommenden Fahrzeugen die Euro Norm 6d Temp Standard. Fiat stellt dazu ein 9 Gang Automatikgetriebe und den aktuellen Motor vor. Das war auch notwendig, denn bei Fiat hatte es eine Weile gedauert, bis man mit den Neuerungen rauskam. Schließlich sind die gängigsten Modelle immer noch auf Fiat Basis gebaut.

Hymer
Hymer stellte seinen Concept Van auf Mercedes Sprinter Basis vor

Nachdem jahrelang die Fahrzeuge auf der Basis des Fiat Ducato gebaut werden, ist auf der Messe auch der Trend zu wertigeren Basismodellen wie die von Mercedes zu erkennen. Daneben sind bei den Vans natürlich Ford und VW gut vertreten. Die französischen Automobilhersteller Renault, Peugeot und Citroen haben einen kleinen Anteil, wie auch Nissan. Bei den schweren Fahrzeugen stehen neben anderen Iveco und MAN im Fokus des Interesses. Generell ist nicht zu übersehen, dass die Vans im Kommen sind. Denn in diesem Jahr können die „Kleinen“ in einer eigenen Halle betrachtet werden (Halle 15). Der Vorteil der meist bis 6m langen Fahrzeugen gegenüber den „Großen“ liegt in der Alltagstauglichkeit. Die wird zwar von einigen Herstellern im Möbelbau wieder zunichte gemacht, doch gibt es viele Beispiel wie aus einem Van oder Lieferwagen mit ein paar Handgriffen ein Reisemobil wird. Dethleffs stellt mit dem Globevan e-Hybrid eine „sensationelle“ Neuerung vor. Das Fahrzeug auf Ford Transit Custom Basis verfügt über einen elektrischen Antrieb für den Stadtverkehr und einem 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor, der in Kombination immerhin 500 km weit kommen soll. Rein elektrisch reicht es gerade mal für 50 km, dann muss das Fahrzeug an die Steckdose (Dethleffs gibt 5,5 Std. Ladezeit für die Haussteckdose oder 3 Std. an der Schnellladedose). Die Firma WOF GmbH bietet mit dem Iridium ein reines Elektro-Reisemobil an. Die Reichweite soll jetzt auf 400km mit einer Ladung gesteigert worden sein. Bewegt sich da was? Der Rest der Anbieter folgt dem Trend der Automobilhersteller und bietet Dieselfahrzeuge an. Für Selbstausbauer mit den berühmten 2 linken Händen gibt es mittlerweile umfangreiche Hilfe. So gibt es Module mit einem Küchenblock und ein paar Einschüben oder Bettmodule, Schränke usw., die kann man selbst einbauen oder überlässt es den Profis. Auch bei den Zulieferern und Herstellern von Zubehör gibt es weiterhin neue Trends zu autarkem WLAN im Camper, komplexen Soundanlagen, Beamer im Fahrzeug, mobile Klimaanlagen und eine Reihe von Weiterentwicklungen im Hardware- und Softwarebereich. Nicht Urlaub im Reisemobil, sondern auch Arbeiten und Leben im Fahrzeug steht im Fokus.

Kompanja
Mit pfiffigen Ideen wird der Renault Trafic von Kompanja ausgebaut

Erst mieten, dann kaufen

Selbst wenn man die Motorisierung des Fahrzeugs (Euro-Norm), die Wahl des Getriebes, die Maße von Höhe, Länge und Breite, vielleicht auch die gewünschte Badvariante und die Qualität der Betten für sich geklärt hat und man kurz vor einem Kauf steht, sollte man vielleicht doch die ein oder andere Nacht darüber schlafen. Warum? Erstens bindet man mit dem Kauf mehr Geld als für einen normalen PKW und zweitens stellt man oft erst hinterher fest, was einem dann wirklich nicht gefällt. Daher wird gerne erst einmal zum Mieten eines Fahrzeuges geraten, um sich mit den Bestandteilen eines Wohnmobils oder Wohnwagens vertraut zu machen. Ich habe dazu in unserem WOMO-Test berichtet. Dann gibt es immer noch die Option mit einem Gebrauchten glücklich werden oder ein Fahrzeug selbst auszubauen.
Unsere Bestellung bei Kompanja lief allerdings etwas anders. Wir hatten bewusst ein alltagstaugliche Fahrzeug mit fast 5m Länge bestellt und dann uns selbst mit einem gemieteten Forster (immerhin 7,38m lang) getestet. Die Frage war nämlich Können wir Wohnmobil?.

Im Februar 2020 soll unser Fahrzeug geliefert werden und wir erhielten jetzt die Mitteilung von Kompanja, dass für unser Fahrzeug (Renault Trafic) mit EURO 6D Temp (AD-Blue) Motor auch eine 170 PS Version lieferbar ist. Bei Kompanja ist man äußerst flexibel, so dass viele Teile dem technischen Fortschritt angepasst werden können, bevor das Fahrzeug ausgeliefert wird. Das funktioniert nicht bei allen Teilen, aber dafür hat Kompanja eine Liste zur Verfügung gestellt, woraus ersichtlich wird, bis wann man Änderungswünsche mitteilen kann. Statt einer AGM Batterie werden wir eine Lithium-Ionen-Batterie eingebaut bekommen. Das ist dann zumindest ein wenig klimafreundlicher. Wer es mag, dem ermöglicht Kompanja durch Verzicht auf ein paar Komponenten des Ausbaus an dem Fahrzeug noch weiter zu basteln. Man findet sie natürlich in der Halle 15.

Traumtouren Kino
Traumtouren kann man im Traumtouren Kino erleben

Was es sonst noch auf der Messe zu sehen gibt

In der Halle 18 kann sich der Interessent erst einmal beraten lassen und einen Überblick verschaffen. In anderen Hallen beraten die Automobilclubs an ihren Ständen, Stände über Versicherungen für Wohnmobilisten habe ich mehr oder weniger im Vorbeigehen wahrgenommen. Beratung gibt es auch zur Finanzierung der Fahrzeuge. In der Halle 7 findet man unter anderem park4night, wo die beiden von Pataschas World gerne Auskunft über die App geben und das aus Anwendersicht. CamperContact ist auch vertreten und des Weiteren kann man Reiseführer, Kartenmaterial, Bekleidung und andere notwendige Dinge, die der Camper braucht (oder meint zu brauchen) bei verschiedenen Händlern direkt kaufen. Das findet der Besucher im Bereich der Hallen 7 und 7a. Der große Vorteil (oder Nachteil) dieser Messe ist, dass man die meisten Produkte auch gleich kaufen kann. In Halle vier hat Landvergnügen seinen Stand. Damit werden Camper Gäste (oft nur für eine Nacht) auf einem Bauernhof. Als Gegenleistung kauft der Gast dann im Hofladen des Bauernhofs ein paar Dinge ein. Eine gute Idee.
Wer sich letztendlich verloren in der Masse der Angebote fühlt, kann an verschiedenen Infoständen der Messe seine Fragen und Probleme los werden. Zum Schluss kann man verstehen, warum das Online-Ticket für 2 Tage gilt. Alles zu sehen, ist an einem Tag so gut wie unmöglich.

Die angesprochenen Links stehen HIER.

Verfolgen Ralf Zöllner:

Reise-Blogger

Letzte Einträge von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neu!

Lest den neuesten Blogpost zum Caravan Salon 2019 in Düsseldorf.

Hier geht es zum

“Caravan Salon”